Danzig - Krakau: 1.500 km durch Polen

Bialystok - Narewka

Etappe 13: 73,43 km

Internetsuche
Internetsuche

Die Sonne schien, das Frühstück war prima, den Track fanden wir sofort und so radelten wir südöstlich auf der DK 19 aus Bialystok hinaus, durch grüne Wohnviertel auf einem guten Radweg.

Nach einigen Kilometern bogen wir nach links von der 19 ab und radelten durch kleine Siedlungen mit schönen Vorgärten. Die meisten Häuser waren nur aus Holz gebaut, es waren wohl vor allem Ferienkolonien.

Eine Zeitlang führte der Weg dann schier unweigerlich über Schotter und Kies an Wiesen und Kornfeldern entlang, an einem abgerissenen Herrschaftshaus und nicht fertiggestellten Steinhäusern vorbei, bevor es wieder waldig wurde, vor allem Kiefern wuchsen zu beiden Seiten der Strecke.

Wir radelten nun ganz in der Nähe des Siemianówka-Stausees, den wir allerdings nicht zu Gesicht bekamen. Die Dörfer, gar nicht mal so klein, beherbergten eine große Anzahl polnischer, vielleicht auch weißrussischer Touristen, denn wir befanden uns ganz in der Nähe zur weißrussischen Grenze. Außer dem einen oder anderen geschlossenen Sklep gab es nichts zu sehen.

Die Straßen führten zum Schluss gnadenlos geradeaus, eine Kurve war schon bemerkenswert, eine Kurvenfolge sensationell. Gelegentlich sahen wir kleinere Kirchen, die aus einem Modellbausatz erstellt schienen. Es gab das Modell mit zwei Türmen, mit vier Türmen, im orthodoxen Stil und in farblichen Variationen.

In Narewka gelangten wir zur Unterkunft Bojarski Gościniec, am Fluss Narewka gelegen, in der wir ein Zimmer in einem separaten zweistöckigen Holzbau gebucht hatten. Das Restaurant war 50 m entfernt, und wir aßen auf dem großen Balkon im ersten Stock. So hatten wir eine wundervolle Aussicht ins Grüne, sahen Rehe am gegenüberliegenden Ufer und ließen uns Soljanka, Ente und Huhn zum Wein schmecken. Die Räder hatten wir ins Zimmer gestellt, aber eng macht ja bekanntlich lustig, und sicherer war es obendrein.

Einige Tage später fiel uns übrigens erst auf, dass in unseren Taschen etwas fehlte, nämlich die warmen Jacken von Skinfit. Wir glaubten, sie in Narewka vergessen zu haben, schrieben eine Mail an das Hotel und, siehe da, sie waren tatsächlich dort gefunden worden. Eine Woche nach der Rückkehr aus Polen erhielten wir von Robert Łagodzic ein Paket mit den Jacken. Auch von hier aus nochmals vielen Dank. Dziękuję bardzo!

Übernachtung

  • Bojarski Gościniec
    51,22 EUR mit Frühstück

Zurück