Danzig - Krakau: 1.500 km durch Polen

Krasnik - Sandomierz

Etappe 20: 64,18 km

Weichsel bei Annopol
Weichsel bei Annopol

Das Frühstück war mager, so dass wir recht schnell aus den Startlöchern kamen. An unserer bevorzugten Tankstelle Orlen, direkt am ersten Kreisverkehr, kauften wir Wasservorräte und fuhren auf die 79. Oh Schreck, Traktoren, Räder und Fuhrwerke waren nicht zugelassen. Sollte wieder eine Baustelle folgen? Nach 4 km war das Verbot aufgehoben, und wir fuhren beruhigt auf guter Straße  weiter. Wir sichteten in dieser vor allem landwirtschaftlich geprägten Region die ersten Weinfelder. Der Verkehr war mäßig, es ging immer mal wieder auf rund 300 m hoch.

In Annopol überquerten wir die Weichsel und bogen kurze Zeit später auf die 777 ab. Wir hatten die Provinz Heiligkreuz erreicht, die zweitkleinste Region Polens, die nach dem Heiligkreuzgebirge (Kielcer Bergland). einem bis rund 600 m hohen Mittelgebirge benannt ist. Es blieb demnach hügelig.

Vor Sandomierz und in der sehr alten Stadt mussten wir noch zwei kräftige Steigungen bewältigen, bevor wir uns kalte Getränke an einem Imbiss gönnten. Etwas später standen wir vor der Willa Halina, die in einem kleinen Wohngebiet unweit der Altstadt liegt. Da das Zimmer noch nicht fertig war, luden wir ab und fuhren ins Stare miasto, der sehr schönen Altstadt, über die zu lesen ist:

Die Altstadt von Sandomierz ist eine der besterhaltenen in Polen. Ihre städtebauliche Struktur mit dem großen Stary Rynek (Altmarkt) ist typisch für die zweite Hälfte des 14. Jahrhunderts. (Wikipedia)

Mit einem Softeis in der einen und dem Radlenker an der anderen Hand durchquerten wir die gut besuchte Altstadt, die ein sehenswertes gotisches Rathaus und Stadttor, die älteste romanische Backsteinkirche und viele weitere Gebäude aus Renaissance und Barock aufweist. Nicht zu vergessen ist der Panoramablick auf die Weichsel von der hochgelegenen Stadt aus. Schön und voll war es hier.

Danach kehrten wir kurz in die Pension zurück, erfrischten uns und aßen in einem Restaurant am Mały Rynek.

Übernachtung

  • Willa Halina
    65,00 EUR mit Frühstück

Zurück