Danzig - Krakau: 1.500 km durch Polen

Siemiatycze - Terespol

Etappe 15: 71,26 km

Green Velo-Rastplatz
Green Velo-Rastplatz

Nun waren wir in Terespol, einer Kleinstadt in der Provinz Lubin, gelandet, möglicherweise die polnische Stadt mit dem breitesten Bahnübergang, auf jeden Fall ein Ort, an dem sich Fuchs und Hase nicht gute Nacht sagen, weil beide schon längst unbekannt verzogen sind. Hier, rund 100 m von der weißrussischen Grenze entfernt am Bug, lebt man wohl hauptsächlich vom Grenzverkehr.

In Siemiatycze erhielten wir heute Morgen das schlechteste Frühstück der Radtour. Es gab Rührei, Wurst, Käse, Tomaten und Gurken frisch aus dem Kühlschrank und sage und schreibe eine Tasse Nescafé. Außerdem orgelte ein ortsansässiger Sender seine Botschaften in dröhnender Lautstärke über den nahen Markt.

Wir starteten auf der DK 19, folgten dem Track und mussten nach einer halben Stunde neu disponieren. Wir wollten nicht über einen kaum erkennbaren Wiesenpfad fahren, der dann möglicherweise noch unzugänglicher wurde.

Keiner nach Weißrussland?
Keiner nach Weißrussland?

So setzten wir die Fahrt auf der 19 fort, rasteten an einer Tankstelle, um das leere Gefühl im Magen mit Cappy und Kaffee zu neutralisieren, bogen dann auf die DW 811 und in Konstantynów auf die 698, auf der wir schließlich den Track wiederfanden.

Heiß war es wieder, aber die Strecke war nicht so eintönig wie gestern. Wälder, Wiesen, Kornfelder und viele Johannisbeerbüsche und Apfelbäume passierten wir. Die wenigen Städtchen und Dörfer wirkten wie ausgestorben.

Kurz vor Terespol überquerten wird die vergitterte Transitstrecke nach Brest, nur noch einen Steinwurf war Weißrussland entfernt, über eine Brücke.

In Terespol fanden wir das Hotel erst im zweiten Anlauf. Wir hatten zuerst das falsche Hotel angesteuert, und eine Dame aus der Unterkunft zeigte mit wegwerfenden Handbewegungen nach hinten: Dobrze, Dobrze - ok, ok. 200 m weiter standen wir schließlich vor der richtigen Unterkunft.

Im großen Speisesaal waren wir die einzigen Gäste und erlebten ein gutes Abendessen.

Übernachtung

  • Hotel Zajazd Jędrula
    28,00 EUR ohne Frühstück

Zurück