Von Wien ins Donaudelta auf dem EV 6 (2012)

Apatin - Bačka Palanka (Tag 9)

22.07.2012: 88,65 km

Es regnete schon, als wir nach einem guten Frühstück starteten. Wegen des Regens fuhren wir nicht auf dem Naturdamm, auf dem der Donauweg eigentlich verläuft. Das war zu matschig und anstrengend. Statt dessen fuhren wir auf meist ruhigen Straßen über Bač, wo wir uns in Mali Bač eine alte Festung und die Überreste einen türkischen Bades aus dem 16. Jahrhundert ansahen. Die katholische Kirche sah aus, als würde sie jeden Moment zusammenbrechen.

Bačka Palanka - eine über 700 m lange Brücke verbindet hier Serbien mit Kroatien - gefiel uns nicht sehr, vielleicht lag es am Wetter? Die in verschiedenen Führern hervorgehobenen Märkte fanden wir eher enttäuschend, die Restaurants wenig einladend. So aßen wir abends im Hotel. Wir waren die einzigen Gäste.

Übernachtung

  • Hotel Fontana
  • 46 Euro mit Frühstück

Zurück