Von Wien ins Donaudelta auf dem EV 6 (2012)

Budapest - Solt (Tag 5)

Rückblick auf Budapest

18.07.2012: 117,4 km

Die Ausfahrt aus Budapest Richtung Csepel gestaltete sich schwierig. Immerhin war der Weg beschildert, wenn auch nicht eindeutig. So stießen wir auf eine Reihe anderer Radtouristen, die ebenfalls den Weg aus Budapest suchten. Einige Kilometer fuhren wir auf einem Wiesendamm mit sehr schmaler Fahrspur.

Seit gestern hatte ich Probleme mit dem Zahnkranz. Daher unternahmen wir einen Abstecher nach Dunaföldvár, einem sehr schönen Weinort an der Donau. Die Werkstatt konnte leider nicht helfen, so dass wir die Fahrt fortsetzten. Immer wieder, weil die Pausen zeitlich versetzt waren, trafen wir ein Schweizer Ehepaar. Gemeinsam bemühten wir uns bestimmt eine halbe Stunde lang, das Hotel zu finden.

Es handelte sich um einen abgewrackt erscheinenden Riesenkasten, das schon bessere Tage gesehen hatte. Nebenan gab es ein kleines Fischrestaurant, in dem wir abends aßen.

Übernachtung

  • Motel Park
  • 18 Euro ohne Frühstück

Zurück