Von Wien ins Donaudelta auf dem EV 6 (2012)

Negotin - Widin (Tag 16)

29.07.2012: 48,69 km

Bei hochsommerlichen Temperaturen ging es an diesem Sonntag über eine heiße, lautlose Ebene nach Bulgarien. Bei Bregovo überquerten wir die Grenze und sahen auf den folgenden Kilometern immer wieder Esel oder Pferde, die mit einem Strick an Laternen befestigt das Gras am Straßenrand futterten.

Kurz vor Widin suchten wir den Weg über eine riesige Straßenbaustelle, kamen an einem Schrottplatz vorbei und hatten den nächsten Plattfuß, diesmal an Utes Hinterrad.

Wir flickten den Schlauch und suchten in Widin ein Hotel. Im schattigen Donaupark kühlten wir unseren Durst erst einmal mit köstlichem Café frappé und aßen eine Fischplatte. Hinter uns nahm später eine Gruppe älterer französischer Radler Platz, die sich, wie sie uns erzählten, auf einer Good-will-Tour aus Anlass der kommenden Olympischen Spiele in Peking befanden.

Wir checkten im Hotel ein, das sich in der Nähe des Parks befand. Die Räder quartierten wir in einem verborgenen Raum ein, zu dem man nur durch eine Tür im quietschenden Fahrstuhl gelangte.

Übernachtung

  • Hotel Bononia
  • 24 Euro mit Frühstück

Zurück