Durch die Karpaten und Tiefebenen Südosteuropas

Zagreb (Tag 27)

31.07.2015

Nach einem opulenten Frühstück warteten wir an einem Fahrstuhl in der Seitengasse auf unsere Räder, die in der Waschküche aufbewahrt und mit einem Lastenaufzug nach oben gebracht wurden. Wir fuhren Richtung Kathedrale, streiften durch alte Gassen und schauten uns die obere Altstadt an. Am Aufzug in die Unterstadt gab es einige kleine Andenkenstände und einen Getränkeausschank. Dort versorgten wir uns mit einem kühlen Weißwein und genossen im lichten Schatten den wunderbaren Ausblick auf Zagreb.

In einer Nebenstraße der Ilica aßen wir in einem kleinen französischen Lokal gut zu Mittag und verbrachten den Nachmittag mit weiteren Streifzügen durch das Zentrum.

Übernachtung

  • Arcotel Velvet

Zurück