Land's End - John o'Groats: die End-to-End-Tour

Gloucester – Kidderminster (Tag 8)

Etappe 7: 90,02 km

Barockes auf dem Land

Nach einem guten Frühstück fuhren wir anfangs, wie so oft in den vergangenen Tagen, an einem Kanal entlang, an dem wir, einigen Verbotsschildern trotzend, eine Brückenbaustelle zu Fuß überwanden und schließlich in ländliche Umgebungen radelten. Auf den Wegen herrschte kaum Betrieb.

An einer Bushaltestelle verzehrten wir Lachs- und Krabbensandwiches, die wir gestern eingekauft hatten. Die Brotscheiben hätten wir gut und gerne auch als Kügelchen zum Schnipsen verwenden können, so weich waren sie.Deutsches Brot vermissten wir tatsächlich.

Wir hatten einige Mühe, ins Zentrum von Worcester zu gelangen, weil zahlreiche Bauarbeiten unseren geplanten Track zunichte machten und wir immer wieder neue Umgehungen zu fahren hatten.

Booteschauen in Worcester

Schließlich gelang es uns, an den Severn zu kommen, der durch Worcester fließt, und in einem kleinen Gartenlokal verputzten wir Schokokuchen und tranken Kaffee.

Von unserem Platz aus beobachteten wir die Steuerkünste der Freizeitkapitäne, die auf den Narrowboats die Abzweigungen und Schleusen zu meistern hatten.

Dann ging es bei schwülem Wetter lange am Stour entlang. Wir kamen zügig voran und erreichten gegen 16 Uhr das gebuchte B&B-Quartier, wo wir erneut ausgesprochen freundich begrüßt wurden.

Nach Einchecken, Duschen und Umkleiden fuhren wir ins Zentrum Kidderminsters, das zur Grafschaft Worcestershire gehört. Das Zentrum der Partnerstadt Husums wird von einer gewaltigen Ansammlung einzelner Shopping Center gebildet, von denen die meisten 24 Stunden geöffnet waren. Restaurants waren dort Fehlanzeige. Wir hatten Glück und fanden ein italienisches Lokal, in dem wir Salat und Pasta aßen und dazu einen Trebbiano tranken.

Mitten zwischen den Geschäften im Town Center steht übringes eine Statue von Sir Rowland Hill, dem „Vater der Briefmarke“. Über den Herren mussten wir uns auch erst schlau machen.

Überraschung beim Einstellen der Räder in die Garage: Ein weiteres Fahrrad hatte dort seinen Platz gefunden, geschmückt mit einem Wimpel des 1. FC Köln.

Übernachtung

  • Bewdley Hill House
  • 70 £ mit Frühstück

Zurück