Land's End - John o'Groats: die End-to-End-Tour

Wadebridge - Hatherleigh (Tag 4)

Etappe 3: 113,14 km

In Wadebridge
In Wadebridge

Frühstück gab es nicht im Motel, aber wir fanden Molesworth Arms, ein Hotel in der Fußgängerzone von Wadebridge, die mit schönen alten Häusern und kleinen Geschäften ein freundlichen Anblick bot. Dort aßen wir bei morgendlichem Sonnenschein gemütlich und sahen die Schulkinder in ihren Uniformen zur Schule gehen. Im Coop kauften wir Wasser und Nüsse und fuhren wenige Minuten später über meist feuchte Wege 11 Meilen auf dem „Camel Trail“, der auf der Trasse der ehemaligen Bahnlinie am Camel River entlang verläuft.

Kaffeebud am Camel

Wir passierten einladende Lachsfischstellen, an denen nur Fliegenfischen erlaubt war, und kamen durch wunderschönen Wald. An einer kleinen Kaffeebude stärkten wir uns und trafen einen Radfahrer, der ebenfalls Richtung John o´ Groats unterwegs war. Er meinte, wenn wir Cornwalls und Devons Hügel hinter uns hätten, wäre der Weg frei. Schauen wir mal.

Nur wenige Minuten nach dem Aufbruch erwartete uns ein steiler Anstieg, dem viele weitere folgten. Felder und Hecken auf der linken, Hecken und Felder auf der rechten Seite. Kühe und Schafe in unendlich erscheinender Zahl, oft auf einer gemeinschaftlich genutzten Weide, auf der auch gerne mal Pferde zu sehen waren.

Auf den Hochwiesen

Der schönste Teil der Etappe führte über Hochwiesen, auf denen zahlreiche Felsbrocken verteilt waren. Häufig mussten wir, um die Fahrt über oft sehr unebene Radwege fortsetzen zu können, Gatter oder Tore öffnen. An einem stillgelegten Militärplatz vorbei konnten wir einige Kilometer lang „Strecke machen“, so flach war es.

Am Nordrand des Cookworthy Moors entlang erreichten wir kurz nach 17 Uhr Hatherleigh in Devon und gönnten uns ein sehr ungesundes Fruchteis. Lecker! Zum Gasthaus ging es noch einmal steil hoch, und wenig später empfing uns eine überschwängliche und außerordentlich freundliche Millie in ihrem vollgestopften Häuschen.

Abends aßen wir zum erstenmal Fish & Chips, hier Cod (Kabeljau), Fritten und Heinz-Beans - sehr lecker. Im Tally Ho! gab es ein abschließendes Carlsberg sowie eine Eigenproduktion Ale zur Probe und dann fielen wir ins Bett.

Übernachtung

  • Millie's House Bed & Breakfast
  • 70 £ mit Frühstück

Zurück