Von Freiburg nach Barcelona

Tournon-sur-Rhône - Le Pouzin

Etappe 10: 57,64 km

Nach dem Frühstück kauften wir wieder im Casino ein und fuhren die Via Rhona bei schönem, luftigem Wetter weiter. Wir wechselten regelmäßig die Flussseiten, wobei die Brücken oft ausschließlich für Fußgänger und Radfahrer freigegeben waren, und in Valence, dem sogenannten nördlichen Tor zur Provence, radelten wir ins Zentrum, das wir nach langen Jahren einmal wiedersehen wollten.

Die breiten Boulevards mit den dekorativen Fassaden sind imposant, und so viele Parks gibt es dort, an der Spitze der sehenswerte Parc Jouvet. Im Office de Tourisme ließen wir uns eine Karte der Via Rhona geben, um eine übersichtliche Darstellung des Verlaufs parat zu haben. Den jungen Leutnant Bonaparte aus dem Jahr 1786, ein Bein über das andere geschlagen, fanden wir lesend und die helle Sonne genießend als Bronzestatue an der Place Porte-Neuve.

Bei heftigem Gegenwind radelten wir anschließend wieder auf die westliche Seite der Rhône und erreichten einige Kilometer weiter Beauchastel in der Ardèche, ein Städtchen mit mittelalterlichem Ortskern, dessen Bergfried schon von weitem auf sich aufmerksam machte. Auch der folgende Ort, La Voulte-sur-Rhône, zeichnete sich durch eine über dem Ort gelegene Burgruine aus, pittoreske Panoramen unter blauem Himmel, auf weißgrauen Felsen und über blauem Wasser.

Über eine der schier ungezählten Hängebrücken trafen wir nach rund 57 km kurz nach 14 Uhr in Le Pouzin ein und fuhren gleichsam direkt ins Ibis Budget, das unmittelbar am Radweg liegt.

Der kleine Ort, 20 km von Montélimar entfernt und mit einer schönen Brücke aus der Römerzeit ausgestattet, boomt nicht. Von den drei Kneipen im Zentrum sah eine schlechter aus als die andere. Beim Durchspazieren und -fahren entdeckten wir die Stelle, die wir morgen früh ansteuern mussten, um nach Pont-Saint-Esprit zu gelangen, und einen Intermarché, in dem wir schon für morgen einkauften, vor allem Wasser, das wir gar nicht so schnell trinken können, wie wir es ausschwitzen.

Nach der Rückkehr zum Hotel tranken wir ein Kronenbourg und aßen eine Stunde später im benachbarten Lokal Salat und superflache Pizza. Dazu tranken wir Wein, der in einem Ice-Bag serviert wurde. Den Ice-Bag durften wir ins Zimmer mitnehmen, für den Wein hatten wir schon selbst gesorgt.

Übernachtung

  • Ibis Budget
    49,50 EUR

Zurück