Auf dem Eurovelo 8 durch Italien und Frankreich

Cluny - Chalon-sur-Saône

Etappe 32: 59 km - 244 Höhenmeter

Nach fünf Wochen strahlender Sonne begrüßte uns der Morgen wolkig und trübe. Und es sollte noch schlimmer kommen. Wir aßen Joghurt mit Nüssen aus unserem Vorratsbeutel, schwangen uns auf die Räder und nahmen im Café du Central einen Morgenkaffee zu uns. Frisch war es. Nach einigen Minuten, wir waren inzwischen auf dem schönen Radweg, begann es sogar zu regnen. Es wurde unsere erste Regenetappe.

Also Capes überziehen, dann für kurze Zeit wieder aus und schließlich für lange Zeit wieder an. Nervig. Dazu gab es immer wieder Telefongespräche mit der Heimat, da im Familienkreis ein Notfall eingetreten war.

So standen wir denn mehrmals im strömenden Regen und versuchten aus der Ferne, uns mit dem Krankenhaus abzustimmen und Termine zu vereinbaren.

Die Wirklichkeit hatte uns wieder im Griff.

Bei Massily
Bei Massily

Wir radelten durch das landwirtschaftlich geprägte Burgund und sahen erstmals seit Wochen zahlreiche Milch- und Kaffeerinder auf den Weiden. Freie Rinderhaltung!

In Buxy aßen wir mittags im Café de la Gare leckere Sandwiches und tranken heißen Kaffee. Bei heftigem Regen glaubten wir angesichts des Schildes Centre Ville, schon in Chalon-sur-Saône zu sein, aber es handelte sich leider um das Zentrum von Saint-Rémy. Es dauerte eine Zeitlang, bis wir wieder auf Kurs waren. Zur Belohnung hörte der Regen auf.

Freundliche Passanten halfen uns weiter, und so konnten wir im Kyriad am Place de Beaune einchecken. Die Räder wurden in einer nahen Garagenbox untergebracht.

Wir kauften im nahen Monoprix ein, tranken in einem Café am Place de Beaune ein Glas Weißwein und spazierten durch einige Straßen, in denen wir viel Leerstand konstatierten. Es herrschte kaum Betrieb. Wie fast stets dominierten bei den Lokalen die Pizzas à emporter. Die Radausträger hatten nicht nur hier Hochkonjunktur, wobei zu bezweifeln sein dürfte, dass die Löhne in gleicher Weise boomten. In einer kleinen Hamburger-Bude aßen wir Rind und Huhn mit Fritten, was gut schmeckte. Ebenso wie die Flasche Rosé, die wir noch im Zimmer tranken.

Übernachtung

  • Kyriad
    72,40 EUR oF

Zurück